Startseite | Impressum | Haftungsausschluss | Sponsoren | Feedback

Papageno streikt !

von Thomas Rau (Eigenproduktion Theater am Turm)

Nach mehr als 200 Jahren auf der Opernbühne hat Papageno die Nase voll von seinem Job in der Zauberflöte, streikt und macht sich Luft. Sauer ist er. Von wegen »stets lustig und zum Spaßen aufgelegt«.
Papageno erzählt, wie es bei Mozarts Opernhelden wirklich ist, Krisen und Psychomacken inklusive. Über die Jahrhunderte hat sich einiges angestaut, das muss nun einfach mal raus. Er gibt einen ironischen Einblick hinter die Kulissen der Opernwelt.
Statt stets lustig wie in der Zauberflöte ist er frustriert und ungeschminkt.

Thomas Rau hat schwäbische, schlesische, mecklenburgische und niedersächsische Vorfahren, durchlief
eine hamburgisch-rheinische Sozialisierung, um sich dann für eine Dauerpräsenz in Berlin zu entscheiden. Aus seinen multikulturellen Wurzeln schlägt er seit vielen Jahren erfolgreich komödiantisches Kapital – für Kabarett, Hörspiel und Bühne. Er ist »bekannt für seine intelligenten und humorvollen Texte« (3SAT), seine Spezialität sind unterhaltsame Solo-Komödien über unsterbliche Figuren der Weltkultur, darunter Nofretete, Friedrich der Große und Papageno.

Es spielt:
Henry Greif

Regie und Bühnenbild: Liliana Valla
Technik: Hermann Schreiber

Premiere

Freitag, 16. September 2016

weitere Aufführungen

Sa. 17., Mi. 21., Fr. 23., Sa. 24., Mi. 28., Fr. 30. September
Sa. 1., So. 2., Mi., 5., Fr. 7. und Sa. 8. Oktober 2016

Beginn: 20 Uhr, Theater am Turm
Eintritt: 14,– / 9,– Euro