Familiendinner

Französische Komödie von Pascal Rocher und Joseph Gallet

Deutsch von Michael Raab, Deutschsprachige Erstaufführung

Termine

Es spielen:

Alexandre: Leslie Ade
Beatrice: Daniela Seubel
Franck: Ercan Özmen
   
Regie und Bühnenbild Liliana Valla
Technik: Hermann Schreiber
   
Rechte: Litag Theaterverlag GmbH & Co. KG, München

Karten gibt es im Online-Shop und an der Abendkasse

Kartenvorverkauf

zum Shop

»Warum haben meine Eltern mir nicht das Fahrradfahren beigebracht? Mir nicht erklärt, wie man Babys macht? Mich nicht zusammengestaucht, wenn ich um drei Uhr nachts heimkam? Warum wurde ich nicht fürs Shit-Rauchen bestraft?«

Alexandre sieht in seinem 30. Geburtstag eine Chance, seine zerstrittenen Eltern, die sich nicht mehr gesehen haben seitdem er 6 Monate alt war, unter einem frechen Vorwand zu sich einzuladen und sie mit der lange vermiedenen Begegnung zu konfrontieren.
Der Abend kommt rasch in Turbulenzen, als die beiden  aufeinandertreffen. Doch wenn erst einmal alle Probleme offen auf dem Tisch liegen, kommt es womöglich zu einer Verständigung, die man als Happy End bezeichnen könnte. Und man findet gar eine überraschende Lösung, wie man anderen mit dieser Familienkonfliktlösung helfen kann. Wozu Realityshows nicht alles gut sind…

Zurück