Der Unheimliche

(The Cat and the Canary)

Kriminalstück nach Motiven von John Willard
von Frank Thannhäuser

  • über das Stück
  • Besetzung
  • Termine
  • Galerie


Jahre lang hat das Testament des verstorbenen und exzentrischen Millionärs Cyrus West im Safe vor sich hingeschlummert, bis der Anwalt des Toten die verbliebenen sechs Verwandten in das Anwesen des Millionärs einlädt, um dort dessen letzten Willen zu verlesen. Zum Ärger der anderen stellt sich heraus, dass Annabelle West als Alleinerbin eingesetzt wurde. Doch das Testament ist nicht nur ein finanzieller Segen, sondern birgt zugleich eine große Gefahr. Denn im Falle ihres Todes oder der Diagnose geistiger Unzurechnungsfähigkeit, wird ein anderer Verwandter begünstigt, dessen Identität jedoch im Geheimen bleibt. Und schon ereignen sich mysteriöse Ereignisse, die Angst und Schrecken verbreiten. Als dann noch ein Wärter eines Sanatoriums auftaucht, der auf der Suche nach einem entlaufenen und irren Massenmörder ist, nimmt das Entsetzen seinen Lauf ... Die nun anbrechende Nacht ist erfüllt von grauenhaften Geschehnissen, Mord und Intrigen.


Es spielen:

    Mr. Crosby Werner Bornholdt
   Charlie Wilder Matthias Breithaupt
   Harry Blythe Christian Lewedei
   Annabelle West Sandra Sorgaz
   Martha Carina Schnabel
   Cicily Young Silvia Bronk
   Hendricks Jörg Westermann
   Susan Sillsby Johanna Zelano
   Paul Jones Benjamin Tisler


Regie, Bühnenbild, Produktionsleitung: Verena Müller-Möck

Bühnenbau: Hermann Schreiber, Werner Bornholdt

Technik: Hermann Schreiber

News

von Wolfgang Trübsand

... Über das ganze Ensemble ragen dann die Münstertürme in den Himmel. Tja – und an dieser Stelle startet das interessante Kapitel Stadtgeschichte. Denn Hermann Schreiber vom Theater am Turm tritt vor dem Start des Bühnenstücks vor das Publikum und erklärt, warum die Münsterglocken die Zeit zwei Mal anschlagen. Im Mittelalter saß im Glockenturm ein Stadtwächter, der einen guten Blick über die Stadtmauern hinweg hatte. Doch der sollte als Zeichen, dass alles in Ordnung oder er noch nicht eingeschlafen sei, die jeweilige Stunde nachschlagen. So ertönte alles zwei Mal, das kann ganz schön lang werden.  Wie die Schauspieler damit umgehen erfahren Sie in dem interessanten Artikel des Südkurier vom 6.7.2018

von Wolfgang Trübsand

„Der Unheimliche“ hat Halbzeit.

Das Villinger Sommertheater 2018 im Hinterhof der Josefsgasse 7 blickt schon jetzt auf eine erfolgreiche erste Hälfte der Spielzeit zurück und man freut sich schon auf die nächste.

„Der Unheimliche“ wird noch gespielt am 4., 6., 8., 11., 13. und 14. Juli. Der Eintritt (nur Abendkasse) kostet 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.

 

von Wolfgang Trübsand

Seit dem 15.6. lehrt "der Unheimliche" das Publikum des Villinger Sommertheaters das Gruseln. Die Premiere im Hof des ehemaligen Meldeamtes, Josefsgasse 7 war ein voller Erfolg.

Lesen Sie auch den Beitrag im Südkurier vom 18.6.2018, und bei Schwabo-Online vom 17.6.2018

Zurück